Objektbau

Wohnhaus- und Praxisgebäude | w

Praxis- und Wohngebäude - Passivhaus im Landkreis Forchheim, MR Nürnberg

Architektur und Design einer Heilpraktiker Praxis
Das Passivhaus mit integrierter Praxis befindet sich in ländlicher Lage im Landkreis Forchheim. Die energieeffiziente und ökologische Bauweise, unter Einsatz von umweltfreundlichen und natürlichen Baumaterialien, steht dabei im Einklang mit der Philosophie der Heilpraktikerpraxis. Das Praxisdesign mit seiner warmen, einladenden Atmosphäre vermittelt den Patienten schon beim Betreten der Räumlichkeiten ein Gefühl von Wohlbehagen und Vertrautheit.

Projektdaten: Praxis im Passivhaus

Konstruktion:  Nicht unterkellert  +  Wand: Holzrahmenbau mit vorgehängter hinterlüfteten Fassade aus Plattenmaterial  +  Dach: Satteldach als Holzrahmenbau
Dämmung:  Glasschaumschotter unter der Bodenplatte, Zellulosedämmung und Holzfaserdämmung
U-Werte:  Außenwand: 0,110 W/(m²K)  +  Dach: 0,107W/(m²K)  +  Boden: 0,124 W/(m²K)
Fenster:  Passivhauszertifizierte Holz-Alu-Fenster mit Drei-Scheiben-Wärmeschutzverglasung, Ug-Wert: 0,6 W/(m²K), g-Wert = 55%
Heizung:
  Pellet Primärofen mit integrierten Wasserwärmetauscher, Solarkollektoranlage: Flachkollektoren
Heizwärmebedarf: 14 kWh/(m²a)  berechnet nach PHPP
Lüftung:  Passivhauszertifizierte kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung: Wärmebereitstellungsgrad 92%
Gebäudeluftdichtheit:
  n50 = 0,20 /h
Ökologische Aspekte: Umweltentlastung durch konsequente Verwendung von natürlichen, ökologischen und regenerativen Baustoffen und durch den Einsatz von erneuerbaren Energien, extensive Dachbegrünung, Regenwasserzisterne

… mehr