Objektbau

Gewerbebau | SCHWIMMBAD

Gewerbebau: Schwimmbad, Wasserschule und Aqua-Fitness, Seminarraum und integriertes Cafe bei Erlangen - Nürnberg

Passivhaus Gewerbebau als Pilotprojekt für modernste Bäder- und Umwelttechnologie
Die Planungen sehen neben dem Schwimmbad, dem Cafe und dem Seminarraum auch eine nachträgliche Erweiterung um einen Vital- und Wellnessbereich vor.  Neben passiver und aktiver Solarnutzung wird durch den Einsatz einer sehr energieeffizienten Anlagentechnik mit Kraft-Wärme-Kopplung ein geringer Energieverbrauch während des Betriebes des Gebäudes erzielt, wobei der Restenergiebedarf dabei komplett durch erneuerbare Energien gedeckt wird.

Projektdaten: Passivhaus Gewerbebau

Konstruktion:  Teilunterkellert  +  Wand: Holzmassivbau mit vorgehängter hinterlüfteten Holzfassade  +  Dach: Holzmassivbau mit Holzverkleidung
Dämmung:  Zellulosedämmung und Holzfaserdämmung
U-Werte:  Außenwand: unter 0,130 W/(m²K)  +  Dach: unter 0,130 W/(m²K)  +  Boden: unter 0,140 W/(m²K)
Fenster:  Passivhauszertifizierte Holz-Alu-Fenster mit Drei-Scheiben-Wärmeschutzverglasung, Ug-Wert: 0,6 W/(m²K), g-Wert = 61%
Heizung:  Blockheizkraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung
Heizwärmebedarf: Unter 15 kWh/(m²a)  berechnet nach PHPP
Lüftung:  Passivhauszertifizierte kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung: Wärmebereitstellungsgrad > 85%
Ökologische Aspekte: Umweltentlastung durch konsequente Verwendung von natürlichen, ökologischen und regenerativen Baustoffen und durch den Einsatz von erneuerbaren Energien, Regenwasserzisterne, Photovoltaikanlage

… mehr